Aller Anfang…

violaViola – Simon Natalis Enke

 

…ist nicht nur schwer. Er erfordert nur eben Geduld – heute eine eher seltenere Tugend.

 Natürlich kann man auch mit Einzelunterricht anfangen – viele unserer Schüler machen das.

Gerade aber bei kleineren Kindern hat sich der Unterricht in der Gruppe als günstig erwiesen. Das kommt den Kindern entgegen: Es ist „spielerischer“, das Erleben des eigenen Musizierens ist ungleich stärker. Bewegungsabläufe und Rhythmisches Empfinden werden wie selbstverständlich miteinander verbunden.

Für das Üben zu Hause, das sofort beginnt – wenige Minuten nur täglich mit allmählicher Steigerung, benötigen kleine(re) Kinder die Hilfe ihrer Eltern. Unterstützend ist es, wenn (durchaus auch im Hintergrund) gelegentlich Streichermusik zu hören ist: von der CD (Labels wie Naxos.com bieten tadellose Produktionen zu erschwinglichen Preisen an!) oder aus dem Radio („Klassik“programme wie WDR 3). Manche der zu übenden Stücke findet man in youtube.com (zum Beispiel). Sich das gelegentlich anzuhören um das Stück zu erinnern, ist nützlich. Aber die Aufnahme ist aufnahmetechnisch zumeist unzureichend. Und sie sind natürlich nicht fehlerfreie Idealaufnahmen. Deshalb wäre es kontraproduktiv, sie zu oft zu hören. Dann prägen sich nämlich Einzelheiten ein, über die man sonst hinweghört.

Wir benutzen zudem bei Bedarf „Hör hin, spiel mit“.

Warum die Medien? Genügt es nicht, einfach Geige zu üben? Ja, es würde genügen, wenn im Elternhaus akustische Musik präsent wäre, wenn Geschwister oder (Groß-)Eltern selbst musizieren würden. Das ist aber oft nicht mehr der Fall. Die CD übernimmt dann die akustische Vorbildfunktion.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s